Überraschungswanderung 2018

ueberraschungswanderung 2018 7Am Sonntag, 19. Aug. 2018 konnte Volker Reißner an der Friedhofskapelle 24 begeisterte Wanderinnen und Wanderer begrüßen. Volker gab bekannt, daß die heutige Wanderung am Schafkoben in Holzhausen beginnen wird. Dort wird unser Wanderführer bereits mit weiteren 6 Wanderfreunden auf uns warten. Nachdem jeder einen Platz in einem Auto gefunden hatte, fuhr die Gruppe in Richtung Holzhausen, zum Schafkoben.

Dort wurden wir von Elke und Kalle Scheele und den weiteren Wanderern in Empfang genommen.
Insgesamt 33 Wanderfreunde wanderten nun in westliche Richtung bis zum Waldstück Fehlenberg. Hier erklärte uns Kalle Scheele, daß wir uns auf dem ehemaligen Schulweg nach Holzhausen befinden. Am und im Wald waren zum Wandern angenehme Temperaturen.
Nach ca. einer Stunde wandern, überraschten Elke und Kalle Scheele mit gekühlten Getränken, die im Wald deponiert waren. Bei dem sommerlichen Wetter war dies eine echte 1. Überraschung.
Weiter verlief die Wanderung auf guten Wirtschaftwegen durch die Feldmark in Richtung Thölstedt. Westlich von Thölstedt wanderten wir bis zur Landstraße Wildeshausen - Visbek, die wir sicher überquerten und weiter in Richtung Hesterhöge.
Kurz vor der Bauernschaft Hesterhöge „erklommen“ wir den höchsten Punkt des Landkreises Oldenburg. Kalle Scheele berichtete von einer Erhebung von ca.55 m. Desweiteren erklärte er, daß sich hier die Grenzen der Gemeinden Wildeshausen, Visbek und Rechterfeld kreuzen. Nachdem die ersten Häuser der Bauernschaft hinter und lagen bogen wir rechts ab und erreichten ein kleines Waldstück. An einer Pforte geleitete uns unser Wanderführer hinein und führte uns zu seiner weiteren Überraschung. Es war das Grundstück von Elke und Kalle, wo wir von Scheeles jüngerer Tochter rechtherzlich begrüßt wurden.
Im Garten hatten die beiden Töchter bereits selbstgebackenen Kuchen mit Kaffee und Tee vorbereitet. Diese Überraschung war wirklich gelungen.

 

 ueberraschungswanderung 2018 4  ueberraschungswanderung 2018 8
 ueberraschungswanderung 2018 11  
   
© Heimatverein Düngstrup