01. Dezember 2013 Adventswanderung

Die Abschlußwanderung des Jahres ist traditionell die Adventswanderung, die in diesem Jahr unser Wanderfreund Gerold Ratz mit 34 Wanderern durchführte. Startpunkt der Wanderung war der Marktplatz in Wildeshausen, mit seinem, in diesem Jahr, besonders schönen Weihnachtsmarkt. Gerold Ratz hatte den Wildeshauser Wanderweg Nr. 1 gewählt, der über die Burgwiese, an der Hunte entlang zum Katenbäker Berg führte. Den Marschweg folgten wir bis zur Brücke über die Katenbäke. Nachdem wir die Straße nach Rüdebusch-Hölingen überquerten führte uns der schmale Pfad weiter in ein rechts abfallendes und undurchdringliches Gelände. Auf diesem Weg gelangte unsere Gruppe zur Reckumer Str., die wir ca. 100 m in Richtung Wildeshausen gingen. Von hier wanderten wir durch die Katenbäker Heide bis zum so genannten „Kussweg“. Nachdem der Twistringer Weg überquert war verlief der Weg durch die Welgenmarsch bis wir schließlich am „AltenAmtshaus“ die Wanderung nach ca. 2 Stunden beendeten. Hier war ein ansprechendes Küchenbuffet aufgebaut und die Kaffeetafel in der Alten Amtsstube hergerichtet. Nachdem auch einige Weihnachtslieder gesungen waren ergriff Peter Hahn das Wort und teilte der Gesellschaft mit, dass er zum Jahresende seinen Posten als Wandergruppenleiter zur Verfügung stellt. Mit teils bewegten Worten ließ er noch einmal die 28 Jahre in denen er diese Position innehatte, Revue passieren. Der Vorstand des Heimatvereins, Hergen Stolle, der ebenfalls anwesend war bedanke sich bei Peter Hahn für das geleistete Engagement und verwies auf die Generalversammlung des Heimatvereins, im März 2014, bei der Peter Hahn gebührend verabschiedet werde. In Anschluß daran verteilte Volker Reißner die Wanderpläne für das Jahr 2014 und erläuterte kurz die Veränderungen, die man im kommenden Jahr durchführen möchte. Die Wanderführer Bernard Debbeler, Thomas Debbeler, Dr. Michael Friedrich, Erich Picklapp, Gerold Ratz und Volker Reißner werden im kommenden Jahr 2014 die Wandergruppe aufrecht erhalten. (ein genauer Bericht erscheint in Kürzer an dieser Stelle!) Gegen 17.30 Uhr löste sich die Wandergesellschaft auf, mit der Gewissheit, dass die Wandergruppe auch weiterhin bestehen wird.

Adventswanderung12Adventswanderung19