03. November 2013 Am Zwischenahner Meer

Am Sonntag, den 03. November 2013 konnte Volker Reißner am Parkplatz REWE/Wolters 18 Wanderteilnehmer begrüßen, um mit Ihnen gemeinsam nach Bad Zwischenahn zu reisen. Am Zwischenahner Segelklub warteten schon das Ehepaar Friedrich und zwei weitere Wanderfreunde auf unsere Ankunft. Dr. Friedrich, der diesmal unser Wanderführer war, konnte somit zu dieser schönen Wanderung 22 Wanderfreunde begrüßen. Das Zwischenahner Meer, der drittgrößte See in Niedersachsen, nach dem Steinhuder Meer und dem Dümmer, umrundeten wir im Uhrzeigersinn auf dem wunderschönen gut begehbaren Seeuferweg. Nach einiger Zeit erreichten wir den Kurpark mit seinen vielen Skulpturen und der herrlichen Windmühle. Der Weg führte durch die Parkanlage bis zum Marktplatz, wo uns der Wanderführer in die St. Johannes Kirche, dem ältesten Wahrzeichen Bad Zwischenhahns, führte um uns dort den einzigartigen Flügelaltar aus Eichenholz und das Fresko „Das Jüngste Gericht“ zu zeigen.

Der Weg verlief nun vorbei am Yachthafen Eyhausen weiter in Richtung ehemaliges Bundeswehrkrankenhaus. Wir wanderten recht zügig vorbei an Rostrup bis an die Nordspitze des Sees nach Dreibergen. Hier erklärte Herr Friedrich die Elmendorfer Burg von der heute nur noch 3 Hügel zusehen sind. Weiter verlief der Weg in südlicher Richtung, vorbei an einigen Fischereibetrieben und Räuchereien sowie der Spielbank Bad Zwischenahn bis zu unserem Ausgangspunkt, dem Zwischenahner Segelklub. Nach ca. 3 stündiger Wanderung war im Café des Klubs für uns eine Kaffeetafel vorbereitet. Aus dem Café hatten wir einen herrlichen Blick über das Meer und konnten gemeinsam den Sonnenuntergang beobachten.

zwischenahner meer4zwischenahner meer29