06.08.2016 Fahrradtour zum Schafkobenabend

Zur Fahrt zum Schafkobenabend 2016, am Schafkoben in der Holzhauser Heide, konnte unser Wanderfreund Erich Picklapp Samstagnachmittag am Treffpunkt Restaurant „Zur Rampe“, 28 Radler begrüßen. In diesem Jahr wollten die Radler der Wandergruppe erstmalig gemeinsam am Schafkobenabend teilnehmen. Vorab waren allerdings noch ca. 27 Kilometer auf dem „Drahtesel“, der mittlerweile schon ein „High-Tech Gerät“ ist, zurück zulegen. Die interessante Wegstrecke, die bis auf einen kurzen Regenschauer immer trocken und teils bei Sonnenschein verlief, wurde von sämtlichen Teilnehmern gelobt. Nachdem man den Krandel hinter sich gelassen hatte wurde der Huntewanderweg bis kurz vor die Autobahnbrücke befahren. Der Weg verlief dann weiter durch das Spascher Sand Resort in Richtung Aumühle. Vorbei an der Kartbahn über die „Hansalinie“ bis Heinefelde. Hier wurde ein kleiner Stopp eingelegt. Weiter durch den Lehmstich in Richtung Steinloge. Nachdem die Bundestraße 213 überquert war verlief der Weg über die Kölkenhöhe durch den Wald bis zur Bullmühle. Hier verlief der Weg durch Siedenbögen, Varnhorn über die Möhlenhöhe und den Fehlenberg bis der Schafkoben in der Holzhauser Heide gegen 17.15 Uhr erreicht wurde. Hier waren bereits viele Vereinsmitglieder und Gäste vor dem Schafkoben in lustiger Runde beisammen. Zur musikalischen Unterhaltung waren „Die Stützstrümpfe“ engagiert, die ihr vielfältiges Repertoire aufspielten. Nachdem Hergen Stolle die Gemeinschaft begrüßt hatte war auch bald das Salatbüfett eröffnet und die Bratwürste warteten auf hungrige Abnehmer. Es wurde viel geklönt und viel gelacht am Tisch der Wandergruppe. Gegen 20.45 Uhr fuhr ein Teil der Radlergruppe mit Volker Reißner zurück nach Wildeshausen, welches die Gruppe gegen 21.30 Uhr wohlgelaunt und erschöpft nach ca. 38 Gesamtkilometer erreichte.

Schafkobenabend 4Schafkobenabend 6