07. Dez. 2014 Adventswanderung mit anschließender kleiner Feier

Zur diesjährigen Adventswanderung konnte Gerold Ratz als Wanderführer am Rathaus in Wildeshausen 36 Teilnehmerinnen und Teilnehmer begrüßen. Bevor man im Wildeshauser Ratskeller eine kleine Adventsfeier beging, wurde diesmal mehr oder weniger ein Adventsspaziergang durch den nordwestlichen Teil von Wildeshausen unternommen. Da unser Wanderführer ein Urgestein Wildeshausens ist, konnte er sehr viel über diverse Bauten in Wildeshausen berichten. Vom Marktplatz aus begab sich die große Gruppe in Richtung Bahnhof, um dann auf halben Weg nach rechts abzubiegen und auf dem Hohen Wall in Richtung Hunte zu spazieren. Der Weg führte links der Hunte bis zum Bahndamm, um auf der anderen Seite des Dammes nach links in Richtung Pagenmarsch zu wandern. Man konnte den Baufortschritt der ehemaligen „wilden Deponie“ sehen, die verständlicher Weise sofort für Gesprächsstoff sorgte. Ebenfalls der Neubau der zukünftigen Wellness-Oase wurde bestaunt und schließlich der Neubau des Krandelbades bewundert. Hier berichteten Gerold Ratz und auch Peter Hahn viel aus der Vergangenheit und Gegenwart. Weiter verlief der Weg durch das Krandelgebiet und weiter in Richtung Stadtfelde, wo ebenfalls sehr viele Bauaktivitäten zusehen waren. Von hieraus verlief der adventliche Spaziergang ins Spascher Sand Resort. Gerold Ratz gab Informationen über die hier erstellten und noch zukünftigen Neubauten. Peter Hahn, als ehemaliger leidenschaftlicher Bundeswehrsoldat, berichtete über diverse Begebenheiten aus seiner Zeit als Soldat, sowie über die Geschichte der ehemaligen Kaserne, die zwischenzeitlich nur noch in Teilen besteht. Nachdem man das Resort intensivst in Augenschein genommen hatte, wurde der Rückweg angetreten und man war gegen 15.00 Uhr am Zielpunkt, dem Ratskeller im historischen Rathausgebäude. Hier hatte man bereits die Tische für uns gedeckt und servierte leckeren Kuchen und schmackhafte Torten mit Kaffee oder Tee. Volker Reißner gab die herzlichen Weihnachts- und Neujahrsgrüße unseres Heimatvereins Düngstrup Vorstandes, Hergen Stolle, an die Gesellsaft weiter und ließ anschließend das Wanderjahr 2014 noch einmal Revue passieren. Abschließend verteilte er den Wanderplan 2015 mit diversen Kommentaren. Ein Hinweis auf die erste Wanderung im Neuen Jahr 2015, die Kohlwanderung am 18. Januar 2015, wurde gegeben, die wiederum von Gerold Ratz durchgeführt wird. Nachdem verschiedene Weihnachtlieder gesungen und diverse Geschichten und Gedichte vorgelesen waren, verabschiedete man sich und begab sich auf den Heimweg.

2014 12 07 Adventswanderung(3)2014 12 07 Adventswanderung(14)2014 12 07 Adventswanderung