14. April 2013 Frühjahrswanderung an den Ahlhorner Fischteichen

33 Wanderer konnte unser Wanderführer Hermann Röwer am vergangenen Sonntag an den Ahlhorner Fischteichen bei bestem Wanderwetter begrüßen. Nachdem man in Fahrgemeinschaften bis zum Parkplatz „am Karpfen“ an den Ahlhorner Fischteichen gefahren war, startete die Wanderung auf dem „Zwölf-Apostel-Weg“ in Richtung Wanderweg „Heidegrashüpfer“.Vorbei am Naturdenkmal, der Findlingsanlage „Zwölf Apostel“ und der Pumpstation, die die Teichanlage regelmäßig über ein Kanalnetz anstaut, führte der Weg zur Teichwirtschaft.In den ca. 40 Teichen, die seit ca. 100 Jahren bestehen, werden Spiegel- und Schuppenkarpfen, Schleien, Hechte und Zander aufgezogen. Bach- und Regenbogenforellen tummeln sich in in den Forellenanlagen.
Von hier wanderte die Gruppe über den Eichenweg vorbei an den größten Gewässern,dem Hubertusteich und Helenensee zum Blockhaus Ahlhorn mit der St. Petrikapelle mit dem schönsten Altarbild der Welt, das auf einer Insel errichtet wurde. Nach angemessener Kaffeepause ging die Wanderung weiter vorbei am Schilfteich und Schwanensee. Auf dem Letheweg wanderte man durch das Lethetal. Über Brücken wurde die Lethe mehrmals gequert.Am Kirchteich stieß man wieder auf den „Zwölf-Apostel-Weg“, auf dem nach einiger Zeit der Ausgangspunkt Parkplatz „Am Karpfen“ erreicht wurde.

Den von dieser Wanderung begeisterten Teilmehmern, wurde abschließend mitgeteilt, das zur nächsten Wanderung, in Bremen, im Stadtwald und Bürgerpark, die Anmeldung bereits bis Mittwoch, 22. Mai 2013 erfolgen solle, da Volker Reißner, als Wanderführer, die gemeinsame Anreise nach Bremen mit der Nordwestbahn durchführen möchte.14. April 2013 -Wanderkreis- Frühjahrswanderung an den Ahlhorner Fischteichen

ahlhorner fischteiche8