25. Mai 2014 Rhododendron Park in Bremen

Volker Reißner konnte diesmal 20 hochmotivierte Wanderfreunde am Bahnhof in Wildeshausen zur Exkursion zum Rhododendron Park nach Bremen begrüßen. Selbst das Wetter spielt diesmal hervorragend mit. Nach einer entspannten Fahrt mit der Nordwestbahn und anschließend mit der Bremer Straßenbahn erreichte man voller Erwartung den Eingang Ronzelenstraße des Rhododendron Park. Der ca. 46 Hektar große Park, in dem im ehemaligen Rickmers Park im Jahr 1936 die ersten Rhododendronsträucher gepflanzt wurden hat sich im Laufe der Jahre zu einem der größten Rhododendron-Sammlungen der Welt entwickelt. Die wissbegierige Wandergruppe, die sich diesmal durch einen engagierten Gartenfachmann, dem Gärtnermeister M. Taake, auch Details der verschiedenen Pflanzen, Sträucher und Bäume erläutern lassen konnte, durchwanderte diesmal in einem erholsamen Tempo die verschiedenen Gärten des Parks. Da man das Erweiterungsgelände als Entree gewählt hatte bestaunte man den Rosengarten, den Sortengarten, die verschiedenen Themengärten bis man schließlich den Heidegarten erreichte. Weiter führte Weg in den Rhododendronwald sowie in den Azaleenhain. Nach einer kurzen Rast am Ententeich Fütterplatz wurde die Exkursion fortgesetzt und man erreicht nach kurzer Zeit den Botanischen Garten der Hansestadt Bremen. Da die „Exkursionsteilnehmer“ noch gut zu Fuß waren konnte Volker Reißner mit der Gruppe vor dem Kaffeetrinken noch einen kleinen Umweg über das Alpinum nehmen, so daß auch noch ein gewisser alpiner Eindruck entstand. Dabei wurde die alpine Pflanzenwelt, mit Enzian, Edelweiß etc. bewundert. Die Kaffepause wurde im Bloom Café eingelegt, wo bereits eine Kaffeetafel für die Gruppe vorbereitet war. Nach der Kaffeepause wurde noch ein Abstecher in den Heilpflanzengarten gemacht. Nachdem alle Teilnehmer, erschöpft von den vielen neuen Eindrücken, den Wunsch äußerten den Heimweg anzutreten, wurde der Rückweg über Erweiterungsgelände und Ronzelenstr. bis zur Trambahnhaltestelle „Horner Kirche“ angetreten. Der Hauptbahnhof Bremen wurde nach ca. 15 min. Fahrzeit erreicht. Bevor die Eisenbahn nach Osnabrück über Wildeshausen den Bremer Hauptbahnhof verließ, wurde sich noch mit einem Eis oder kühlem Getränk erfrischt. Pünktlich um 18.00 Uhr erreichte die Wandergruppe zufrieden den Bahnhof Wildeshausen und bedankte sich bei unserem Gartenexperten für die wunderbaren Erklärungen zu den verschiedenen Pflanzen und bei Volker Reißner für die schönen Stunden im Rhododendron Park in Bremen.

rhododendron park2014 2rhododendron park2014 1